Musikverein Trichtingen e.V.

 
   
 
     
 
 

Jugendkapelle

Musikerheim

Wer ist online

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

Impressum

Generalversammlung 2017

 

Mit der Einrichtung einer Bläserklasse an der Grundschule will der Musikverein Trichtingen in Zukunft seinen Nachwuchs sichern. Auch in anderen Bereichen waren die Musiker in 2016 recht rege und erfolgreich gewesen.   

   

So hat der Musikverein nach acht Jahren bereits ein Drittel seiner Verbindlichkeiten aus dem Bau des Vereinsheims getilgt. Mit dieser erfreulichen Nachricht überraschte Vorsitzender Peter Schöllhammer die Musiker und Gäste bei der Jahreshauptversammlung.
Auch den Dirigentenwechsel hat die Trichtinger Kapelle gut gemeistert, wie mehrmals zu hören war.

Was die allgemeine Freude etwas trübte: Das waren die Ankündigungen von Peter Schöllhammer und Schriftführer Günther Schneider.Beide stehen im nächsten Jahr nicht mehr für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung. Die zwei langjährigen Funktionäre wollen sich aus der ersten Reihe zurückziehen.

Schöllhammer und Schneider riefen in ihren Berichten den Ablauf des vergangenen Jahres noch einmal in das Gedächtnis.
Das Weihnachtskonzert, das auf den 7. Januar 2017 verschoben werden musste, sei bei den Besuchern gut angekommen. Über die Besucherresonanz beim Konzert sei er aber schon etwas enttäuscht gewesen und mache sich dazu seine Gedanken, räumte der erste Vorsitzende frei weg ein. Den Musikverein brauche man das Jahr über fast bei jeder Veranstaltung im Dorf. Dafür hätten nur wenige Trichtinger den Weg in die Albblickhalle gefunden. Vielleicht sei es aber auch am Termin gelegen, meinte der Vereinschef.

Sehr gut besucht war dagegen das Rathausfest. Dies habe sich auch finanziell recht positiv ausgewirkt .Über einen Sponsorenvertrag kommt der Verein in diesem Jahr zu einem neuen Anhänger und zu zusätzlichen Werbeeinnahmen. Schöllhammer erläuterte dazu die Modalitäten.

 

 

Der musikalische Leiter, Volker Rückert, wertete die bisherige Zusammenarbeit recht positiv. Sein Resümee: „Wir haben uns in der Probenarbeit nach etwas mehr als einem Jahr gut gefunden.“ Das vorhandene Repertoire sei gut und die Besetzung reiche derzeit noch aus. Ein besonderes Anliegen tat er kund: „Ich wünsche mir, dass ältere und erfahrene Musiker, die aus irgendwelchen Gründen in den letzten Jahren mit dem Musizieren aufgehört haben, wieder kommen.“ Die Wichtigkeit der Probenarbeit sei nicht zu unterschätzen, betonte der Dirigent und wollte diese Aussage als Ansprache an einige Wenige verstanden wissen. Pünktlichkeit, Disziplin und Eigenmotivation seien für ihn in der Probenarbeit wichtige Faktoren. Neben der musikalischen Komponente müsse aber auch die menschliche stimmen. Mit der Leistung beim Jahreskonzert zeigte sich der musikalische Leiter recht zufrieden. Rückert kündigte an, dass die Kapelle im Mai am Wertungsspiel in der Oberstufe teilnehmen werde.

Mit der Einrichtung einer Bläserklasse habe der Musikverein im Nachwuchsbereich einen neuen Weg eingeschlagen, berichtete Jugendleiterin Nora Knöpfle. Dies sei erforderlich gewesen, nachdem das Interesse an den Schnuppernachmittagen immer mehr nachgelassen habe.20 Kinder, davon zehn aus Trichtingen, die restlichen kommen aus Harthausen und Epfendorf, bilden diese Klasse. Der Unterricht findet in Trichtingen statt. Für die Kosten, so die Jugendleiterin, kämen die drei Musikvereine zusammen mit der Gemeinde auf. Bei der gemeinsamen Jugendkapelle gab es im letzten Jahr einen Dirigentenwechsel. Nunmehr leiten Luka Schwanzer und Volker Rückert das Nachwuchsorchester der Gesamtgemeinde, wobei die Hauptarbeit Jungmusiker Schwanzer übernimmt. Rückert werde unterstützend mitwirken,  sich aber nach und nach zurückziehen, verkündete Knöpfle. Die Hälfte der 28 Jungmusiker und Jungmusikerinnen stelle der Musikverein Trichtingen.

Die Vereinsfinanzen legte Ute Herter, die zusammen mit Imke Knöpfle die Kasse führt, offen. Der Verein hatte mit seinen Veranstaltungen einen stattlichen Überschuss erwirtschaftet. Gemeinderat Joachim Braun dankte im Auftrag der Gemeindeverwaltung den Musikern für ihren Einsatz und ihren kulturellen Beitrag.

Schnell abgehandelt war der Tagesordnungspunkt „Wahlen“: Die Versammlung bestätigte Imke Knöpfle für weitere drei Jahre als Kassiererin. Auch die beiden Kassenprüfer Harald Storz und Joachim Braun wurden wiedergewählt. 

 

 

 
 
Musikverein Trichtingen e.V. – Peter Schöllhammer – Giess 7 – 78736 Trichtingen – Telefon 07404/910215 – E-Mail